Ars Electronica
Ars Electronica 2005
Festival-Programm 2005
Back to:
Festival 1979-2007
 

 

The MARS Interactive Experience Lab
Fraunhofer Institute of Media Communications

Monika Fleischmann / Wolfgang Strauss

Die Abteilung Media Arts Research Studies – The MARS Interactive Experience Lab ist ein Forschungslabor für Medienkunst, Gestaltung und Informatik und eine von vier Abteilungen des Fraunhofer-Instituts für Medienkommunikation. Die Forschungsgruppe arbeitet im Bereich eCulture an neuen Formen der Kommunikation und Interaktion zwischen Körper, Kunst und Technik. So werden multimodale Interfaces als „Tools for the Art of Tomorrow“ und als Kulturtechnik mobilen Lebens entwickelt.

Aufgrund der Kernkompetenz Design Interaktiver Systeme erforscht die Gruppe prozessuale Umgebungen, die den Menschen mit seinen sensorischen Fähigkeiten und kulturellen Prägungen in den Mittelpunkt stellen. Künstlerische Strategien und wissenschaftliches Experiment werden für die Entwicklung neuer Konzepte produktiv. Die aktuellen Forschungsschwerpunkte „Wissenskünste – Wissensmedien“ und „Nomadic Knowledge Computing“ befassen sich mit der Wahrnehmung und Gestaltung von intermedialen Wissens- und Kommunikationsräumen.

Eines der langjährigen MARS-Forschungs-, Entwicklungs- und Anwendungsprojekte, ist das netzspannung.org- Medienkunstlabor für interkulturelle Wissensproduktion mit monatlich mehr als 70.000 Nutzern. Personalisierbare und kollaborative Online-Wissenswerkzeuge unterstützen den Nutzer visuell und kontextuell beim Lesen in heterogenen, großen Datenbeständen multimedialer, digitaler Archive.
Das MARS – Interactive Experience Lab arbeitet kontinuierlich in interdisziplinären Projekten und internationalen Kooperationen. Im Rahmen von Konferenzen, Ausstellungen, Workshops und der Internetplattform netzspannung.org werden die Ergebnisse der Öffentlichkeit präsentiert. MARS zählt zu den weltweit führenden Medien-Kunst-Technologie-Labs.

http://www.imk.fraunhofer.de/mars
http://netzspannung.org