Ars Electronica
Ars Electronica 1986
Festival-Programm 1986
Back to:
Festival 1979-2007
 

 

Ausstellung "Terminal Kunst"




20. bis 27. Juni 1986
Brucknerhaus, Foyers

I. Der elektronische Schirm

II. Sechs Labors zur Gestalttechnologie

Konzeption und Organisation: Jürgen Claus

Ausstellungsassistenz: Nora Koch

Redaktion: Jürgen Claus

TERMINAL KUNST – 1. AUSSTELLUNGSTEIL
Der elektronische Schirm

Manfred Eisenbeis: Videotex Art Network – VAN

Othmar Karschulin: Btx-Galerie

Vienna Calling – Computerkunst Wien: Die Meisterklasse Peter Weibel und das expandierende Umfeld

Peter Weibel: Computer in der Kunstausbildung

Peter Weibel: Ästhetik der geklonten Gesellschaft

Peter Kotauczek: Der Computer als Kunstmaschine

Franz Xaver Mittermair: Transformation der Bewegung

Ruth Schnell – Gudrun Bielz: Elektra/Elektron

Jürgen Claus: Die Bildplatte als Medium für Künstler
TERMINAL KUNST – 2. AUSSTELLUNGSTEIL
Kunst im Labor – Sechs Labors zur Gestalttechnologie

1. Holographie- und Laser-Labor
Jürgen Claus: Zur Philosophie des Hologramms
Horst H. Baumann: Signature
Horst H. Baumann: Eine Laserskulptur zwischen Calais und Dover

2. Computer-Labor
Waltraud Cooper: Digitale Poesie

3. Klang-Labor
Peter Vogel: Musikalisch-Kybernetisches Environment

4. Video-Labor
Manfred Kage: Video Science Art

5. "Artificial Intelligence"-Labor
Jürgen Claus: Künstliche Intelligenz – Flüssiges Denken (aus dem Bildtagebuch)

6. Telekommunikations-Labor
Kunst-Btx: "Dialog" – ein Bildschirmtext-Projekt

Begriffe – Definitionen – Deutungen
Bausteine zu einem Lexikon der Gestalttechnologie