Ars Electronica
 
 
 

Back to:
vorherige Seite

Prix1987
Prix 1987 - 2007

 
 
Veranstalter:
ORF Oberösterreich
 


ANERKENNUNG
When / Syzygy / Tzvia / Ellazer
Elizabeth Rosenzweig-Knichen


Inhalt und Anliegen meiner computer-graphischen Arbeiten

Das durchgehende Anliegen der Werke „TZVIA/ELIAZER", „SYZYGY" und „WHEN" ist es, die Auseinandersetzung zwischen dem geistigen Weg des Judentums und dem Streben nach Assimilation in die profane Welt darzustellen. Dieses Thema kann aus zwei Gesichtspunkten betrachtet werden: wörtlich genommen, als Kampf des Judentums und im weiteren Sinne als Kampf jeder geistigen Bewegung innerhalb ihrer sekularen Umwelt.

Inhalt des Werkes sind hebräische Wörter und Buchstaben, Paßbilder jüdischer Immigranten und viele abstrakte computergenerierte Bilder. Der Betrachter braucht keine Hebräischkenntnisse, um das Werk zu verstehen. Er kann das Hebräische als Symbol für geistige Auseinandersetzung und die Computerbilder als Darstellung der modernen Welt der Hochtechnologie auffassen. In beiden Fällen, im konkreten Begriff des Judentums wie im übertragenen der symbolischen Bildwelt, wird die Dichotomie zwischen geistiger und profaner Welt deutlich.