Ars Electronica
 
 
 

Back to:
vorherige Seite

Prix1988
Prix 1987 - 2007

 
 
Veranstalter:
ORF Oberösterreich
 


ANERKENNUNG
Breaking the Ice
Larry Malone


Larry Malone war technischer Leiter bei zwei der Pioniere der Computeranimation: bei MAGI, Santa Monica, Kalifornien und bei Information International, Inc., Culver City, Kalifornien. Bei beiden schrieb er Modelling Software und entwarf und realisierte die Modelle für Spezialeffekte in Werbespots und Filmen, etwa bei „Looker" (1980) und „Tron" (1982), für den er den Sonnensegler und einen Gutteil des Computerenvironments produzierte. Mittlerweile ist Larry Malone eines der führenden Mitglieder der Technikmannschaft bei Symbolics Computer Graphics Division in Los Angeles. Er entwarf und verbessert noch das S-Geometry 3-D-Modelling Package. Neben „Breaking the Ice" hat er andere kurze Stücke für die Graphics Division choreographiert.

Craig Reynolds, ebenfalls ein führendes Mitglied der Technikergruppe bei Symbolics Graphics Division, entwarf (und verbessert noch) das S-Dynamics Anima-tionspackage und ist die treibende Kraft hinter der Entwicklung der „behaviouristischen" Verhaltensanimation, die den Kernpunkt von „Breaking the Ice" darstellt.

Philippe Bergeron ist ein unabhängiger Computergraphik-Konsulent in Los Angeles. Er war früher Leiter der Produktionsforschung bei Whitney/Demos Productions. Zusätzlich zu „Breaking the Ice" hat er die Charakteranimation zweier computer-generierter Kurzfilme gemacht, nämlich zu „Vol de Reve/Dream Right (Traumflug)" und zu „Tony de Peltrie".

„Breaking the Ice" demonstriert, wie das LISP-programmierte System von Symbolics dem Animator erlaubt, Verhaltenscharakteristika für animierte Objekte zu definieren (in diesem Fall für Vögel und Fische) und dann den Computer anzuweisen, Handlungsabläufe nur aufgrund genereller Angaben zu erstellen. Der Künstler kann bestimmen, daß Mitglieder einer „Herde" oder Gruppe auf bestimmte Art dynamisch interagieren: so können etwa einzelne Vögel dem vom Leitvogel vorgegebenen Weg folgen, Hindernissen oder Schwarmmitgliedern ausweichen, und dennoch auf dem Weg zu einem vorgegebenen Ziel hin weiterziehen.