Ars Electronica
 
 
 

Back to:
vorherige Seite

Prix1988
Prix 1987 - 2007

 
 
Veranstalter:
ORF Oberösterreich
 


ANERKENNUNG
Einräumen
Johann Jascha


Maus und Kontaktstift zeichnen und malen das aufrecht stehende elektronische Bild anstelle von Ölkreide und Pinsel. Statt Materie - Energie. Auf der Unterlage tu ich so als zeichne ich und drücke die Tasten; der Strom des Bildes erscheint daneben am Bildschirm. Es reizt, daß dein immaterielles Bild in der Diskette ruht. Das Dia nimmt vom Bildschirm und gibt sich weiter an das Papierfoto. In mir ist Punkt, Linie, Fläche, Plastizität und Raum auch Gefühl, dem Arbeitsmedium Computer, Rechnung. Das Computerbild als individuelles Energiefeld erreicht durch Vernetzung den Anschauer. Der Speicher macht den Vernetzten zum eigenen Museumsdirektor.
Der evolutionäre Sprung durch Computer übertrifft die Erfindung der Ölmalerei.
Nie war Kunst ein Abbild sondern Spiel mit Geist und Emotion, ist Geist und Emotion. Das neue Bild, durch den Computer inspiriert, liegt im wahrsten Sinn des Wortes in der Luft. (J. Jascha)