Ars Electronica
 
 
 

Back to:
vorherige Seite

Prix1988
Prix 1987 - 2007

 
 
Veranstalter:
ORF Oberösterreich
 


ANERKENNUNG
Finestra con vaso
Massimo Ontani, RGB


Das Bild „Finestra con vaso" entstand aus verschiedenen Stimuli: in erster Linie aus dem Interesse an der Designarbeit von Persönlichkeiten wie E. Sottsass, wie aus der Modellierung der Fensterstruktur und ihren Materialeigenschaften sichtbar wird. Und genau das ist ein anderer Aspekt der Bildentwicklung. Eine Studie der Simulation verschiedener Materialien wurde durch Image -processing-Techniken realisiert, wobei von völlig zufälligem und fremden photographischen Material ausgegangen wurde. Das Bild ist somit ein „Mischprodukt" erzielt mit den mir zur Verfugung stehenden Techniken von der 3-D-Modellierung bis zur digitalen Ausarbeitung von Fremd-material. (M. Ontani/RGB)

Das Bild „Fast Food" wurde 1988 realisiert.
Es ist faszinierend mit dreidimensionalen Systemen zu spielen, um sich einer Art malerischen Realismus zu nähern, der immer noch nach einem Computerbild „riecht". Mir würde es Spaß machen, wenn die Leute eine Illustration wie „Fast Food" betrachten würden und rätseln, wie sie denn entstanden ist, ob sie eine Zeichnung ist, ein retouchiertes Foto, ein synthetisches Bild oder etwas anderes. Es interessiert mich nicht, Hyper-Realismus in 3-D zu machen, auch weil ich es absurd finde, mit dem air-brush zu konkurrieren, aber es interessiert mich, Bilder zu schaffen, in denen die verschiedenen stilistischen Lösungen harmonisch mit meinem persönlichen Geschmack zusammenleben.
„Fast Food" ist eine Montage aus Elementen, die mit Crystal 3D erzeugt wurden (der Tisch, die Musicbox, das Zimmer, die Sessel), aus eingescannten Fotos (die Straße, die Pflanze, die Mehlspeisen, die Torte) und aus „gemalten" Retouchen, die mit Lumena 16 erzeugt wurden. „Es ist eines der ersten Bilder, die ich mit einem 3-D-System gemacht habe, diese Erfahrung begeistert mich und ich rechne damit, diese graphische Linie weiterzuentwickeln und mit meinen nächsten Bildern zu perfektionieren". (G. Monti/RGB)

RGB Computer Graphics Service Mailand, Italien

1985 im Zeichen des Stiers geboren, hat RGB Computer Graphics Service eine bemerkenswerte Entwicklung hinter sich und beschäftigt heute rund zwanzig Fulltime-Mitarbeiter als Künstler, Regisseure und Informatiker in verschiedenen spezialisierten Gruppen.
Die Aktivitäten der RGB liegen in der Anwendung zukunftsorientierter Mittel und Technologien rund um den weiten Bereich der visuellen Kommunikation: Tagungen und Präsentationen, Messen und Konferenzen, Promotions, Fernsehen und Werbespots. RGB arbeitet mit Lumena, Crystal 3D, Wasatch, Digital Arts und Symbolics.
1986 erhielt RGB mit der Animation „Einstein" den Preis des „Calendar Contest" (West and Film, Amerika); 1987 mit Massimo Ontanis Bild „Space Globe" den Preis der SIGGRAPH für Picture Sets und mit dem Bild „Tropical Leaves" von C. De Vita gelangte sie auf das Titelblatt des SIGGRAPH-Katalogs. Ebenfalls 1987 wurde „Space Globe" in das Plakat für die Veranstaltungen zu „Berlin - Europäische Hauptstadt der Kultur 1988" aufgenommen. 1988 wurde das Bild „Leopard" von Massimo Ontani für die Werbekampagne der SIGGRAPH-Veranstaltungen in Atlanta 1988 ausgewählt.