Ars Electronica
 
 
 

Back to:
vorherige Seite

Prix1989
Prix 1987 - 2007

 
 
Veranstalter:
ORF Oberösterreich
 


ANERKENNUNG
Composition in Red, Green, Blue
Edward Zajec


Meine gegenwärtige Arbeit zielt auf die Untersuchung der zeitlichen Dimension elektronischer Farben ab, auf ihr expressives Potential und ihre ästhetischen Implikationen. Mit dem Computer haben wir nun ein Werkzeug, das es uns ermöglicht, Zeit und Licht so zu steuern, wie die Musik Zeit und Klang steuert.

Bei der Betrachtung solcher Möglichkeiten erkennt man, wie mager unsere Farbstrukturierungs-Prinzipien im Vergleich zur Musik sind. Während die räumlichen Aspekte der Farbdimensionalität systematisch kodifiziert wurden, bleibt der zeitliche Aspekt der Farbe fast gänzlich unbeachtet. Deshalb konzentriert sich meine Arbeit nicht auf die Choreographie von Objekten in Bewegung (Animation), sondern auf diese noch etwas wenig definierten Übergangsstadien, wo das Individuum Individuum ist, die Dimensionen ineinander übergehen, Motive sich in Muster auflösen und das Geometrische sich mit dem Organischen verbindet. Wozu sind all die Kommunikationswerke dieser Welt gut, wenn wir keine neuen Kommunikationscodes entwickeln, darunter neue Farbcodes, die es uns erlauben, visuelle Ideen zu vermitteln, die nicht mit erzählerischen und darstellerischen Schilderungen innerhalb des Rahmenwerks der Zeit verbunden sind? Edward Zajec, USA