Ars Electronica
 
 
 

Back to:
vorherige Seite

Prix1989
Prix 1987 - 2007

 
 
Veranstalter:
ORF Oberösterreich
 


ANERKENNUNG
disPLAY 5.2.6.7
Gerald Trimmel


disPLAY5.2.6.7
ist eine digitale Sprachkomposition aus maximal sieben Modulen. Jedes Modul ist bereits selbst ein abgeschlossenes Ganzes. Die Reihenfolge der Module ist, durch die Programmierungsmöglichkeiten der CD-Player, beliebig vertauschbar;
somit können auch die Spannungsbögen zwischen den Modulen verändert werden;
die gesamte Komposition läßt sich auf diese Weise umstrukturieren. Die hier eingereichte Version umfaßt die Module 5,2,6 und 7. Die in disPLAY verwendeten Sprachklänge wurden ausschließlich digital editiert. (Filterung, Schnitt, Manipulation im zeitlichen Ablauf -Dehnen bis zu 2000%,...)

verwendete Instrumente: Akai S 1000 Sampler, Akai S 700 Sampler, Yamaha DX7 Synthesizer, Moog Rogue Synthesizer, EMS 2000 Vocoder, Roland VP70 Digital Voice Prozessor, Atari 1040 ST Computer, Yamaha CX5M Computer, Alesis Quadraverb, Alesis Microverb, Ringmodulator, Sony PCM 2500 DAT Recorder, Casio DA l DAT Recorder, Fostex B16 Tonbandma-schine, Allen & Heath 16 Kanal Mixer, Ludwig digitaler 16 Kanal Mixer. Software Digidesign Sounddesigner, Digidesign Softsynth, Time Stretching Software/Akai S 1000, Midiblei (C by Wolfgang Musil), Steinberg 24. Gerald Trimmel, Österreich