Ars Electronica
 
 
 

Back to:
vorherige Seite

Prix1990
Prix 1987 - 2007

 
 
Veranstalter:
ORF Oberösterreich
 


ANERKENNUNG
A Passing Shower
Eihachiro Nakamae


Eihachiro Nakamae ist Professor am Electric Machinery Laboratory der Hiroshima University. Er beschäftigt sich seit 1968 mit Computergrafik. Eines der Hauptziele ist die Simulation von Lichteffekten. Seine früheren Werke: „Scenes at a Street Corner", „The Sky", „CG Town", „ A Visitor on a Foggy Night", „Feast of Light", „Still Life Etude-I" und „Interior Light and Shadow" wurden bei der SIGGRAPH Film and Video Show aufgeführt.

Die Animation „A Passing Shower" zielt auf die realistische visuelle Simulation von Szenen im Freien ab.

Technischer Hintergrund

Um fotorealistische Bilder, wie etwa nasse Straßenoberflächen, Halbschatten, Lichtflecken usw., zu erzielen, wurden die folgenden neuartigen Techniken eingesetzt:

  1. Procedural Bump Mapping für die Darstellung von Straßenoberflächen und ein Reflexionsmodell für das Rendering von nassen Flächen und Pfützen.

  2. Ein Schattenmodell mit Halbschatten-Effekten unter Berücksichtigung der Sonnengröße.

  3. Ein Brechungsmodell für die Pupille und die Wimpern des Betrachters, um einen „blühenden" Effekt und Lichtspitzen zu erzielen.