Ars Electronica
 
 
 

Back to:
vorherige Seite

Prix1990
Prix 1987 - 2007

 
 
Veranstalter:
ORF Oberösterreich
 


ANERKENNUNG
Die Ausgangstür führt hinein
Achim Stösser


Achim Stößer wurde im Dezember in Durmersheim bei Karlsruhe geboren. 1983 begann er das Studium der Informatik in Karlsruhe. Seit 1986 beschäftigt er sich am Institut für Betriebs- und Dialogsysteme der Uni Karlsruhe mit Computergrafik und arbeitet an der Weiterentwicklung von Grafik-Software mit. Unter seinen Auszeichnungen befinden sich ein 2. Preis bei der CGI in Genf 1988, eine Anerkennung beim Prix Ars Electronica 1988 und ein 1. Preis beim Computer-Graphics-Forum-Wettbewerb 1989.

Computerkunst ist heute noch größtenteils gekennzeichnet durch eine Beschränkung auf reine Informationsästhetik. Zum einen führt dies, da diese Kunstform dem Medium geradezu immanent ist, zu ästhetisch außerordentlich gelungenen Bildern, häufig jedoch auch — der Historismus des 20. Jahrhunderts — zu bloßen Nachahmungen oder Kopien von Werken etwa der Opart oder der Minimalart. Auf der anderen Seite wird technische — und vielleicht auch künstlerische — Unzulänglichkeit als gewollt oder gar als Muß definiert.

Aber Ästhetizismus, auch wenn er nicht exzessiv betrieben wird, muß nicht zwangsläufig aus der Verwendung von Computern als Werkzeug — als Kunstwerk-Zeug — folgen. Mit einem großen Teil meiner Arbeit versuche ich, einen Übergang von rein ästhetisch bestimmten Bildern zu semantisch geprägten zu realisieren, während sich einige meiner anderen Werke auf dem Gebiet der Computergrafik mit einem „abstrakten Realismus" befassen, der im Gegensatz zur abstrakten Malerei nicht die imitierende Darstellung der Wirklichkeit durch reine Formen und Farben ersetzt, sondern abstrakte dreidimensionale Gegenstände realistisch abbildet.

„Die Ausgangstür führt hinein BGR" versucht, eine Erzählung des amerikanischen Schriftstellers Philip K. Dick zu visualisieren. Die Landschaft wurde mit dem Programm REPROS aus Höhenlinien rekonstruiert. Der Baum wurde erzeugt mit dem Programm WAXI.

Technischer Hintergrund

HW: Sun Workstation
SW: Vera-Raytracer; Waxi; Repros; Wegwerf-Pascalprogramme