Ars Electronica
 
 
 

Back to:
vorherige Seite

Prix1990
Prix 1987 - 2007

 
 
Veranstalter:
ORF Oberösterreich
 


ANERKENNUNG
Locomotion
Steve Goldberg


Steve Goldberg arbeitet zurzeit als Animator und Manager der Character Animation Group bei PDI. Er erwarb seinen Bachelor of Science aus Computerwissenschaft an der California State University, Northridge, und arbeitete anschließend als technischer Leiter sowohl bei Robert Abel & Co. als auch bei Digital Productions in Los Angeles. Steve Goldberg kam 1987 zu Pacific Data Images und arbeitet gern an Projekten mit komplexen Modellen und Bewegungen.

„Locomotion" resultiert aus dem Wunsch, eine Animation zu schaffen, die sich am besten durch das Medium Computergrafik darstellen läßt. Der Computer ermöglichte uns, dem Stück ein völlig einzigartiges Aussehen zu verleihen. Ich wollte ein äußerst detailliertes Computermodell schaffen, das sich gemäß den Regeln der traditionellen handgezeichneten Zellanimation bewegt — unter Beibehaltung der Perspektive und der realistischen Wiedergabe, für die der Computer bekannt ist.

Es war wichtig, daß die Figuren all ihre Aktionen und Bewegungen ohne die Hilfe anthropomorpher Merkmale wie Gesicht, Arme oder Beine ausdrücken konnten. Die Maschine und der Bremswagen mußten pantomimisch handeln; wir schufen eine „Körpersprache" für diese Figuren, indem wir ihre wirklichkeitsgetreuen Teile handeln ließen wie bestimmte menschliche Verhaltensweisen.

Die endgültige Geschichte erweist sich als Kombination verschiedener Einflüsse. „Locomotion" ist unsere Interpretation der klassischen Kindergeschichte „The Little Engine That Could", einer Geschichte, die die moralischen Werte von Entschlossenheit und positivem Denken vermittelt.

Technischer Hintergrund

HW: Silicon Graphics 4D Series
SW: PDI-eigene Proprietary