Ars Electronica
 
 
 

Back to:
vorherige Seite

Prix1990
Prix 1987 - 2007

 
 
Veranstalter:
ORF Oberösterreich
 


ANERKENNUNG
The Trees are Walking
Chico McMurtrie


Chico MacMurtrie graduierte 1983 zum Bachelor of Fine Arts an der University of Arizona und 1987 zum Master of Fine Arts in New Forms and Concepts an der University of California. Er hat zahlreiche Preise und Stipendien erhalten, darunter ein Stipendium für Interdisziplinäre Künstler 1988 und das Arizona Regent's Scholarship an der Universität von Arizona. 1981—82 leitete er die 830 Gallery in Tucson.

Die letzten zehn Jahre habe ich mit den verschiedensten Medien gearbeitet, um die „Totale Kunstform" zu erreichen. Diese Suche hat mich zum Einsatz der modernen Technologie gebracht, um die primitiven Aspekte der menschlichen Lebensbedingungen zu illustrieren. Ich verwende Materialien, Skulpturen und Mechanismen als Metaphern für menschliche Aktionen und soziale Zustände.

Vor vier Jahren habe ich angefangen, eine Serie anthropomorpher Roboter zu entwickeln. Ich habe mit diesen Kreaturen über Fernsteuerung kommuniziert, die direkt an meinen Körper angeschlossen war. Es interessierte mich immer mehr, auch das Publikum einzubinden. Dies führte zu „The Trees are Walking", eine Installation, inspiriert durch die Ausbeutung unserer natürlichen Umwelt.

Innerhalb der Installation dient der Computer als Hauptgehirn, von welchem das Schicksal der Gesellschaft gesteuert wird. Wie auch im größeren Kontext der Welt kann die Interaktion des Publikums oder weiter entfernter Gesellschaftsmitglieder die Sequenz der Ereignisse beeinflussen, bloß das Ergebnis ist immer dasselbe.