Ars Electronica
 
 
 

Back to:
vorherige Seite

Prix1990
Prix 1987 - 2007

 
 
Veranstalter:
ORF Oberösterreich
 


ANERKENNUNG
Volkslieder für gemischte Stimmen und Lieder
Zorah Mari Bauer


Zorah Mari Bauer wurde 1957 geboren. Nach ihrem Studium der Germanistik und Sprachwissenschaft in Graz und Hamburg arbeitete sie zwischen 1979 und 1985 als Schlagzeugerin, Sängerin und Keyboarderin. 1987 erhielt sie eine Förderung der Stadt Graz für die Vertonung von Jandl-Gedichten; Auszüge daraus wurden vom Chor der Jazzakademie Graz unter Lauren Newton uraufgeführt. 1990 erhielt Bauer das Österreichische Staatsstipendium für Komposition. Seit Jahren übernimmt die Künstlerin musikalische Auftragsarbeiten für Film, TV und Rundfunk.

Das 18minütige Videotape „Black Forest — Blue Danube" präsentiert eine Auflistung mal humoriger, mal bissiger Notizen zum Thema „Heimat und Folklore", verpackt in 24 Kapitel, performt und vorgestellt von Zorah Mari Bauer und Viola Kiefner.

Das Wienerische und das Schwäbische, dümpelndes Deutschtum und unerläßliches Jodeln spielen - unter Studiolicht, mit Bluebox und Soundsampling — zwischen Kunst, Kitsch und Klischee, Biedermeier und Musikclip mit Themen der Jetztzeit: Nationalismus contra Integration, Pattern contra Perspektive und das ABC von Liedgut und Geschichte gegen das Vergessen.