Ars Electronica
 
 
 

Back to:
vorherige Seite

Prix1993
Prix 1987 - 2007

 
 
Veranstalter:
ORF Oberösterreich
 


ANERKENNUNG
Chip Radio
Andres Bosshard, Gerfried Stocker , Mia Zabelka


,Chip Radio' ist ein telematisches Simultankonzert mit drei Musikern zwischen den ORF-Studios Salzburg, Innsbruck und Dornbirn. Die vorgefundene Infrastruktur der Übertragungsnetze zwischen den drei Studios wird von den Künstlern besetzt und zu einem Instrument vielschichtiger echtzeitlicher Interaktion. Der ,Studio-Raum' wird räumlich aufgebrochen und mit zwei anderen architektonisch identen Studio-Räumen synchronisiert. Die mediale ,Tele-Präsentation' dreier an sich isolierter Geschehen wird ,tele präsent'. Die physischen Entfernungen werden durch mehrkanalige Verbindungen durchsichtig - ,durchhörbar'. Die an auseinanderliegenden Orten versammelten Musiker agieren über die Entfernungen hinweg in ortlosen elektronischen Netzen. Mia Zabelkas Körperinterface, mit dem sie von Innsbruck aus die Robotergeige m Salzburg steuert, hinterläßt bei der Reise durch das Netz sichtbare graphische Spuren auf den Videomonitoren. Mit Datenhandschuhen greift Gerfried Stocker durch das Datennetz, durch den Raum, um am anderen Ende die akustischen Instrumente zu spielen. Über die differenzierte Raummikrophonierung von Andres Bosshard wird die räumliche Situation an die jeweils anderen Orte weitergegeben.