Ars Electronica
 
 
 

Back to:
vorherige Seite

Prix1993
Prix 1987 - 2007

 
 
Veranstalter:
ORF Oberösterreich
 


ANERKENNUNG
L'Autre
Catherine Ikam


,L'Autre’ (,Der Andere`) ist eine virtuelle Installation über das Treffen zwischen einem in Echtzeit 3D-animierten Gesicht und einem Besucher, dessen Bewegungen durch ein Interface abgenommen werden. Der ,Andere' lebt in einem virtuellen Raum, der mit dem physischen Raum verknüpft ist. Betritt der Betrachter den Raum, so tritt er gleichzeitig in den virtuellen Raum des ,Anderen' ein und kommuniziert mit ihm.
Um mit ihm Kontakt aufzunehmen, genügt es, sich mit einer keinen ,Schachtel', dem Interface, auszustatten. Jede Bewegung des Besuchers löst damit in Echtzeit eine Interaktion mit dem ,Anderen' aus. Der Besucher befindet sich also in demselben virtuellen Spielareal wie das numerische Modell und agiert wie ein lebender Joy-Stick oder eine 3D-Maus. Es findet eine Verschiebung des physischen Raumes hin zu einem virtuellen Raum statt. Die Installation ist nicht starr, sondern offen und entwicklungsfähig. Mehrere Besucher können sich daran beteiligen und untereinander televirtuell kommunizieren.
Das Treffen mit dem Engel der Verkündigung ist und bleibt eines der stärksten Themen der Kunstgeschichte. Heute kann dieser Engel auch ein numerisches Modell sein, ein synthetisches Wesen, das uns verschiedene Wirklichkeiten aus künstlichen Erinnerungen verkündet.