Ars Electronica
 
 
 

Back to:
vorherige Seite

Prix1993
Prix 1987 - 2007

 
 
Veranstalter:
ORF Oberösterreich
 


ANERKENNUNG
Lucero
Michael Rosas-Cobian


Wir leben in einer grausamen Welt - trotzdem in einer schönen. Es ist kalt und trotzdem sonnig. Die Luft ist rein - aber dünn. Unsere einzigen Ressourcen sind die unseres Geistes und unserer Vorstellungskraft. Der Lucero führt uns. Und wir halten aus.
Mit ,Lucero' wollte ich die Grausamkeit und Zietlosigkeit der Landschaft,der Leute,die offenbare Trostlosigkeit und die Hoffnung ausdrücken. Ich fühlte, ich sollte nicht nur ein Stück schreiben, sondern viele. Ich wollte ,Stimmen' alte Stimmen Bilder von Gedanken und Besinnung von Gefühlen und einer entfernten Bewußtheit. All das in einer Kaleidoskopartigen Collage eng verwobener hörbarer Bilder. Grausame, kompromißlos krächzende Töne und die gespenstische Schönheit des Charango, die uns das geleitet.
,Lucero' war ein Auftragswerk für Sonic Arts Network und Augustin Fernadez für die Konzertreihe ,Electrifying Exotica' im Purcell Saal des South Bank Centre in London. Komponiert und realisiert wurde ,Lucero' 1992 im Studio für elektroakustische Musik an der Londoner City University.