Ars Electronica
 
 
 

Back to:
vorherige Seite

Prix1992
Prix 1987 - 2007

 
 
Veranstalter:
ORF Oberösterreich
 


ANERKENNUNG
Crash Series #3
David Sherwin


Ich arbeite an einem Konzept zur Verwendung von 3D-Modellen, die im dreidimensionalen Raum interagieren. Zuerst werden die Modelle in abstrakter Form geschaffen, dann in verschiedenen zueinander gegensätzlichen Stellungen zusammengesetzt. Wenn ich mit dem sichtbaren Ergebnis zufrieden bin, erfolgt das Rendering. Der Komplexitätsgrad hängt von der Anzahl der Schichten ab, die ich verwende. Manchmal komponiere ich eine ganze Szene, die dann zum Hintergrund einer anderen Szene wird, und so weiter. Texture Maps werden ständig aufgebaut und verändert. Wenn ich mit der gerenderten Version letztlich zufrieden bin, mache ich mit meiner Bildbearbeitungs-Software noch die ,Feinabstimmung' der Komposition. Dies kann noch viele zusätzliche komplexe Schichten hinzufügen, aber in vielen Fällen klärt es auch die Komposition.

Mit der ,Crash'-Serie habe ich versucht, die Spannung von Formen zu schaffen, die in- und durcheinander dringen. Außerdem wird die Farbdynamik unter dem Einfluß dieser Kräfte dargestellt. Die Serie ist nur eine von vielen, die ich bei der Auseinandersetzung mit diesem Problem untersuche. Manche dieser Konzepte werden in der Animation ebenso ausgedrückt wie in Standbildern. (David Sherwin)