Ars Electronica
 
 
 

Back to:
vorherige Seite

Prix1992
Prix 1987 - 2007

 
 
Veranstalter:
ORF Oberösterreich
 


ANERKENNUNG
Free for All
Alan Norton


,Free-for-All' (,Für alle zugänglich') ist eine Computeranimation, die die Geschichte einer Gruppe von Herbstblättern erzählt, die über einen einsamen Spielplatz herfallen. Sie ahnen nichts von der Anwesenheit einer diensteifrigen Mülltonne und tollen um die Spielgeräte, reiten auf der Brise und tanzen durch die Euft. Plötzlich fällt ein unglückliches Blatt in Reichweite des scharfen Rechens der Mülltonne nieder. Die Tonne spießt ihre Beute auf und verschluckt sie auf der Stelle. Voll Entsetzen halten die anderen Blätter in ihrem fröhlichen Spiel inne, aber es ist zu spät. Die Mülltonne eilt ihren Opfern nach, jagt sie um den ganzen Spielplatz und drängt sie in eine Ecke hinter dem Schuppen. Die Blätter steigen in die Luft, aber die Tonne öffnet ihren Deckel und saugt sie mit einem Wirbelwind zurück. Dabei schwillt sie mächtig an. Sie schlägt ihren Deckel zu, aber mit all den Blättern drin die Luft anzuhalten, das ist ihr einfach zu viel.

Mit einem fürchterlichen Niesen springt ihr Deckel auf, und die Blätter werden himmelwärts gewirbelt.
Ziel des Forschungsansatzes, aus dem ,Free-For-All entstanden ist, ist die Verwendung physikalischer Simulation zur Erzeugung realistischer Bewegungen in Computeranimationen. Die Bewegungen und das Schaukeln der Blätter wurden mit Hilfe eines aerodynamischen Modells generiert, das automatisch die Bewegung von Objekten als Resultat der Kraft eines simulierten Windes darstellt. (Alan Norton)