Ars Electronica
 
 
 

Back to:
vorherige Seite

Prix1992
Prix 1987 - 2007

 
 
Veranstalter:
ORF Oberösterreich
 


ANERKENNUNG
Legend III
Yoshiyuki Abe


In letzter Zeit versuche ich, die Farbreproduktion mit einem neuen Schattierungssystem zu erweitern. Dies ist für die Darstellung von Modell-Systemen wie Architekturmodellen und CAD/CAM-abhängigen Produktgestaltungen nicht einsetzbar, weil die Struktur des Objektes nicht mehr verständlich wäre. Der Algorithmus zeigt jedoch einige neue Eigenschaften von räumlich definierten Objekten. Wenn unser visuelles System eine Funktion zur Darstellung eines Objektes mit zahlreichen Schattierungssystemen innerhalb unseres Gehirns hätte, so könnten wir die Bilder sehen, die ich hier zeige.

In der Serie ,Legend' verwende ich nur vier oder sechs hyperbolische Paraboloide und einige sinusoidale Bump-Manipulationstechniken. Man kann also nicht mehr erkennen, welches die Oberfläche eines hyperbolischen Paraboloids ist, und ich habe deshalb diese Bilder auch von meiner bisherigen Serie ,Mathscene’getrennt. Da die Bilder hauptsächlich durch den neuen Schattierungsalgorithmus erzeugt werden, der normale Farb- und Schattierungscharakteristika nicht reproduziert, habe ich die stark gedämpften Farben selbst definiert. In meiner computergraphischen Arbeit der letzten Jahre habe ich ausschließlich hyperbolische Paraboloide als Grundlage genommen. Die neuen Algorithmen für diese Arbeiten funktionieren mit allen Grundformen und ändern deren Aussehen ganz dramatisch. Und deshalb arbeite ich weiter mit anderen quadratischen Grundformen auf der Suche nach einer neuen Bildwelt. (Yoshiyuki Abe)