Ars Electronica
 
 
 

Back to:
vorherige Seite

Prix1992
Prix 1987 - 2007

 
 
Veranstalter:
ORF Oberösterreich
 


ANERKENNUNG
Xanadu City
Xavier Duval, Jérôme Estienne


,Xanadu City' ist ein Trailer, der den ersten Teil einer zukünftigen Computeranimations-Serie bildet. Das dargestellte Universum wird durch Pigalls Phantasien inspiriert, durch Peep-Shows, Sex-Shows, Video-Spiele, Cartoons, Filmwelt und durch Jean-Paul Gaultier, der Barbaras feines Kostüm persönlich entworfen hat. Ziel der Arbeit war es, innerhalb von zwei Minuten die Geburt einer ganzen Welt zu zeigen, eine kleine Insel, die von einem donnernden Vulkan bedroht wird. Eine lebendige Welt voller geschäftiger Leute, die dahinwirbeln im Versuch, an nichts anderes zu denken als an die Gegenwart und an ihre eigene Realität. Eine Welt, in der vier Gestalten aufeinandertreffen, deren Schicksale sich in Liebe und Haß, in Naivität und Grausamkeit überkreuzen - wie in den Seifenopern. Sozusagen die letzte Inkarnation eines schnellen und besessenen Walt Disney.

Wir haben nach einer neuen Freiheit gesucht, und die Computeranimation war die einzige Technik, die blitzartige und extreme Lichtspiele, verrückte Verzerrungen, eine gequälte Haltung und Ausdruck erlaubt. Der Computer hat unerwartete organische, um nicht zu sagen mentale Dimensionen! Es war unsere eigene Reise durch Bytes, Feuerwehrteufel, Kill-Prozesse und andere Q-Faktoren. Die Schirme unserer Silicon Graphics waren der Spiegel unserer Phantasien. Und zusammengehängt im Computernetzwerk konnten unsere Geister kommunizieren. (Jérôme Estienne/Xavier Duval)