Ars Electronica
 
 
 

Back to:
vorherige Seite

Prix2005
Prix 1987 - 2007

 
 
Veranstalter:
Ars Electronica Linz & ORF Oberösterreich
 


ANERKENNUNG
SonicWireSculptor
Amit Pitaru


In seiner einfachsten Form ist der SonicWireSculptor ein neuartiges 3D-Zeichenwerkzeug und gleichzeitig ein einzigartiges Musikinstrument, aber das Allerwichtigste ist wohl, dass es Spaß macht, damit zu spielen. Das Projekt entwickelte sich aus einem eigentlich für Pitaru gebauten Instrument. Bei Konzerten wollten immer wieder Leute aus dem Publikum dieses Werkzeug aus erster Hand erleben. Dies veranlasste Pitaru, die Software zu einer immersiven öffentlichen Installation umzubauen. Dabei wurde das ursprüngliche Werk ausgebaut, um einer größeren Anzahl von Usern die Möglichkeit zur Interaktion mit dem Werk zu geben.

Besucher einer Galerie betreten einen dunklen Raum mit einem Klang-Surround-System, einer Projektionswand und einer einzigartigen Zeichenstation. Nicht selten gestalteten sich die Premierenabende der Ausstellung zu einer Mischung aus Performance und Workshop, wenn Pitaru und das Publikum das Werkzeug gemeinsam erforschten. Die Mitwirkenden sind eingeladen, ihre Arbeiten der ständig wachsenden Sammlung von schönen und überraschenden Klangskulpturen hinzuzufügen; heute umfasst die Sammlung Arbeiten von professionellen Illustratoren, Dichtern, Neunjährigen und ihren Eltern, Musikern der unterschiedlichsten Genres und natürlich Pitarus eigene Kompositionen.