Ars Electronica
 
 
 

Back to:
vorherige Seite

Prix2005
Prix 1987 - 2007

 
 
Veranstalter:
Ars Electronica Linz & ORF Oberösterreich
 


SONDERPREIS DER JURY
Beach Animals /Strandbeesten
Theo Jansen


Die Erfindung des Rades war eine echte Revolution, und der Nachhall davon lässt sich noch heute entlang der Autobahn spüren. Nichts schien das Rad als Erfindung ersetzen zu können – aber dennoch hat nach Jahrtausenden eine Umwandlung stattgefunden: das Animaris Rhinoceros Transport.

Angefangen hat alles mit den Baumstämmen. Schwere Steine wurden bewegt, indem Baumstämme unter sie gelegt wurden. Der Nachteil dieser Transportmethode für große Objekte war, dass die Stämme als Rollen stets wieder von hinten nach vorne gebracht werden mussten, um den Stein voranzubringen. Mit dem Auftauchen des Rades war dies nicht länger notwendig – die Baumstamm-Rollen wurden gewissermaßen direkt am Transportgut befestigt, etwa so wie bei Fred Feuersteins Auto. Die Baumstämme wurden automatisch mitgenommen, das Rad ist also ein automatischer Baumstammtransporter. Eine fantastische Erfindung!

Aber auf weichem Boden, etwa Sand oder Schlamm, sind Räder nutzlos. Natürlich macht es Spaß, am Strand Rad zu fahren, aber genauso gut könnte man es bleiben lassen, denn gehen ist leichter! Am Strand braucht man einen Karren auf Beinen, eher ein „Gehzeug“ als ein Fahrzeug. Und so wurde das Rad neu erfunden, ein Rad für jedes Gelände: Tundras, Wüsten, Asphaltstraßen und Felder.

Vor Jahrtausenden begann der Mensch, Baumstämme für die Fortbewegung einzusetzen. Jahrtausende später wurde das Rad als Mittel einer effizienteren Fortbewegung erfunden. Und wieder ein paar tausend Jahre später treten wir in eine neue Phase ein: die Erfindung des Rades für jedes Gelände, des Animaris Rhinoceros Transport.

Das Animaris Rhinoceros Transport ist ein direkter Abkömmling der Animari oder Strand-Tiere.

Seit 14 Jahre arbeitet Theo Jansen an der Schaffung einer neuen Lebensform. Bei seinen Kreaturen handelt es sich um gehfähige Skelette aus gelben Verlege-Rohren für Elektriker. Die Skelette werden mit Windkraft angetrieben. Im Lauf der Jahre hat eine Evolution stattgefunden, die sich in den verschiedenen Generationen widerspiegelt. Irgendwann will Jansen seine Tiere am Strand auswildern, damit sie dort ihr eigenes Leben leben.

Das Animaris Rhinoceros Transport ist ein Nebenprodukt der Evolution der Strand-Tiere. Es ist mit Passagiersitzen ausgestattet und kann als Transportmittel verwendet werden. Wie das Auto ein Transportmittel analog dem Pferd ist und das Flugzeug analog dem Vogel, so ist das Animaris Rhinceros Transport eben ein Transportmittel analog den Animaris (lateinischer Name der Strand-Tiere).

Es ist dafür gedacht, die Tundra zu durchqueren. Auf Grund der Tatsache, dass man darauf warten muss, dass starker Wind aus der richtigen Richtung kommt, muss im Tier auch für Unterkunft gesorgt sein, damit das Reisen angenehm wird.