Ars Electronica
 
 
 

Back to:
vorherige Seite

Prix2006
Prix 1987 - 2007

 
 
Veranstalter:
Ars Electronica Linz & ORF Oberösterreich
 


ANERKENNUNG
Arduino
Arduino


Arduino ist eine Initiative, die der Design- und Kunstcommunity ein Tool zur Erzeugung alternativer elektronischer Interfaces zur Verfügung stellen will. Es ist eine Open-Source-Plattform für Physical Computing auf der Basis einer einfachen Ein-Ausgabekarte und einer Entwicklungsumgebung zur Implementierung von Processing/Wiring. Arduino lässt sich sowohl zur Entwicklung selbstständiger interaktiver Objekte verwenden als auch mit der Software eines Computers (z. B. Flash, Processing, MaxMSP) verbinden. Die Karten können entweder selbst zusammengebaut oder fertig erworben werden; die Open-Source-Entwicklungsumgebung gibt es als Gratis-Download. Arduino kann als natürlichere Verbindung mit Computern und digitalen Artefakten im Allgemeinen dienen und ermöglicht es uns (Menschen), auf neue, unvorhergesehene Weisen zu interagieren.

Das Projekt entstand aus dem Bedürfnis, eine Reihe von Tools für Elektronik-Prototyping-Kurse auf Kunst- und Designhochschulen zur Verfügung zu haben. Wir wollten Form und Funktion miteinander verbinden, indem wir Designern und Künstlern einen Zugang zu den Grundlagen digitaler Technologien bieten. Wichtig erschien uns auch eine Demokratisierung der Tools. Wir wollten etwas schaffen, das in einem sehr komplexen Szenario funktioniert: genauso für einen Designer in Venezuela, der an einem fünf Jahre alten Computer mit einem freien Betriebssystem arbeitet, wie für den ausgefallensten Laptop in einem Londoner Designbüro. Wir wollten keine separaten Ausbildungsmodelle für diese zwei Situationen, sondern Tools, die jedermann die gleichen Chancen zur Verbreitung von Inhalten geben.

Obwohl das Projekt noch nicht einmal ein Jahr alt ist, wächst die Community schätzungsweise um 40 Karten pro Tag. Mehr als 20 Universitäten verwenden Arduino im Unterricht, einige davon auch in ihren Technikstudiengängen. Etliche Open-Source- (und Free-Software-) Communities haben Arduino als Plattform zur Verbindung mit der physischen Welt übernommen.

Das gesamte Projekt läuft unter einer Creative-Commons-Lizenz, die es anderen erlaubt, ihre eigenen Karten herzustellen.