Ars Electronica
 
 
 

Back to:
vorherige Seite

Prix1989
Prix 1987 - 2007

 
 
Veranstalter:
ORF Oberösterreich
 


AUSZEICHNUNG
Eurhythmy
Susan Amkraut, Michael Girard


In "Eurythmy" von Michael Girard und Susan Amkraut umkreist ein Vogelschwarm leicht und schwerelos eine Gruppe von rhythmisch tanzenden animalischen Wesen.

Eurhythmie ist ein Zustand der Harmonie zwischen Körper und Geist. Ein bedeutendes Thema in unserer Animation ist die unterschiedliche Betrachtungsweise der Beziehung zwischen Geist und Körper in religiösen Zusammenhängen in primitiven und modernen Gesellschaften.

Religiöse Auffassungen von Geistigkeit sind tief verwurzelt in den ikonenhaften symbolischen Darstellungen Gottes. Sakrale Literatur und Kunst beschreiben die menschliche Existenz innerhalb eines ätherischen, nicht physikalischen Zusammenhanges, als "Seele", die das physische Selbst und die reale Welt transzendiert.

Im Gegensatz dazu ist die primitive Spiritualität mit einem Ausdruck
physischer Aktivität verbunden. Der Tanz dient als Zeichen der Reverenz an unsere tief in uns verwurzelte Identität als animalische Wesen, an unsere Verbindung mit der natürlichen Umwelt.

Um einen geistig erhebenden Tanz zu schaffen, mußten die Bewegungen aller Tiere überzeugend und ausdrucksvoll sein. Wir haben die Vogelschwärme, die laufenden und tanzenden Menschen und Tiere mit Modellierungstechniken gestaltet, die die kinematischen, dynamischen und behaviouristischen Aspekte der Bewegung simulieren. Unsere Software hat uns die Aufgabe erleichtert, komplexe Lebewesen zu animieren, und uns gleichzeitig geholfen, die Animation physikalisch überzeugender zu gestalten.

Die wirkliche künstlerische Kraft naturalistischer Computeranimation liegt - abgesehen von ihrem direkten Zusammenhang mit der Erfahrung - in ihrer Fähigkeit, die Schauplätze der Realität zu verändern, ohne deren Logik aufgeben zu müssen. "Eurhythmy" zeigt dies bei den Vögeln, die graziös in unüblichen Flugmustern dahinfliegen, und bei den Menschen, die mit Leichtigkeit unmögliche Tanzschritte ausfahren und eine surreale Tanz-Allianz zwischen Mensch und Tier eingehen.