Ars Electronica
 
 
 

Back to:
vorherige Seite

Prix1989
Prix 1987 - 2007

 
 
Veranstalter:
ORF Oberösterreich
 


GOLDENE NICA
Gramophone
Tamás Waliczky


Die Computergraphik "Gramophone" von Tamás Waliczky erinnert an ein altes schwarz-weiß Photo, das den Mechanismus eines Gramophons zeigt.

Unsere Umgebung ist voller Maschinen, die wir benutzen, von denen wir uns gar nicht mehr vorstellen könnten, was wir ohne sie täten, aber aus verschiedenen Gründen ist ihr Funktionsprinzip weithin vergessen oder überhaupt unbekannt geblieben. Weil nun das menschliche Gehirn immer bemüht ist, eine Erklärung für jene Kräfte zu finden, die sein Leben beeinflussen, versuche ich, in meinen Bildern die Essenz der Maschinen, die mich umgeben, auszuarbeiten und darzustellen, natürlich dabei meinem künstlerischen Ziel treu bleibend.

Ich habe meine Objekte bewußt in einen schwarz-weißen Kontext gesetzt, weil das die Ähnlichkeit mit den frühen burlesken Filmen betont, in denen die Maschinen noch Persönlichkeit hatten, noch einen Sinn für Humor.

Meine Kompositionen sind eine Diagnose unserer Epoche. Leonardo da Vinci konnte Projekte für die nächsten Generationen machen; ich versuche nur, die Maschinerie meiner Zeit zu verstehen. In meinen Experimentalwerken möchte ich gerne Schritt für Schritt eine Form erarbeiten, die meiner Ansicht nach geeignet ist, die sie umgebende Welt zu repräsentieren. Insoweit bin ich Realist, nur mein künstlerischer Stil ist so anders als der Realismus.