Ars Electronica
 
 
 

Back to:
vorherige Seite

Prix1988
Prix 1987 - 2007

 
 
Veranstalter:
ORF Oberösterreich
 


AUSZEICHNUNG
VOX-5
Trevor Wishart


In "VOX-5" von Trevor Wishart wird eine erkennbare Stimme mithilfe von Computertechnologie in eine andere Stimme verwandelt.

Bei einige seiner neueren Arbeiten benützt Trevor Wishart Computertechnologie, um etwa die Erforschung neuer rhythmischer Prozeduren zu ermöglichen ("VOX 3"), oder für die Transformation einer erkennbaren Vokalstimme in eine andere ("VOX 5", Auftragswerk des IRCAM 1986). Die für das letzte Stück von ihm entwickelten Programme stehen noch am IRCAM in Verwendung.

Seine bekanntesten Werke sind "REDBIRD ... A Political Prisoner's Dream" ("Roter Vogel ... Traum eines politischen Gefangenen" Preisträger beim Internationalen Festival für Elektro-akustische Musik in Bourges, 1978), "TUBA MIRUM" (1979, Musiktheater für präparierte Tuba, elektrisch betriebene audiovisuelle Dämpfer, Band und Schauspieler, Gaudeamus-Preisträger 1979) und „ANTICREDOS" (1980, für 6 verstärkte Vokalisten unter Anwendung erweiterter Vokaltechniken).

1985 veröffentlichte er das Buch On Sonic Art, das die neue Welt der ästhetischen Möglichkeiten erforscht, die vom Computer eröf-fent werden. Derzeit arbeitet er am "Composer's Desktop Project" mit, das leistungsfähige Musik-Computer-Werkzeuge für Komponisten unter Anwendung erschwinglicher Jedermann-Technologie zugänglich macht.

„VOX-5" wurde auf einem VAX (ARRAY Prozessor) realisiert.

Software: Phase Vocoder (Mark Dolson); Data Transformation Programme (Trevor Wishart).