Ars Electronica
 
 
 

Back to:
vorherige Seite

Prix1992
Prix 1987 - 2007

 
 
Veranstalter:
ORF Oberösterreich
 


AUSZEICHNUNG
Reluctant Games
Wolfgang Mitterer


Die Komposition "Reluctant Games" von Wolfgang Mitterer wurde für präpariertes Klavier und Live-Electronics geschrieben.

"Reluctant Games a, b, c" - Solo für halbpräpariertes Klavier und Live-Electronics: Alle drei Stücke - a... (,intro'), b... (,radio'), c... (,abgesang') - habe ich Ende 1991, ohne Verwendung von Mehrspurtechniken, aufgenommen (direct to DAT). Das Klavier steht auf der linken Seite, die Tastatur der EIektronik in der Mitte, die akustischen Klangerzeuger rechts.

Je eine Handtrommel liegt auf den Baß- bzw. Diskant-Saiten des Flügels (dorthin sind auch die Mikrophone für das Klavier gerichtet).DX 711, Roland S 550, Mischpult, Effektgeräte, Mikrophone, Pick-Ups, diverse Geräuscherzeuger, Blasrohre, Zither, Bleche, Trommeln ... Der Tastatur des Synthesizers kann ich acht verschiedene Klänge und die 64 Töne desSamplers zuordnen.

Für Konzerte verwende ich ein "Headphone-Monitoring", das mir eine gute Verstärkung des präparierten Klaviers ermöglicht.
Teil b ... ist ein rein elektronisches Stück (Klavier bzw. akustische Instrumente nicht in Verwendung). Für diese Kompositionen habe ich keine eigene Notation
entwickelt.

Technischer Hintergrund
11 min
HW / SW: DX 711, Roland S550, Music Direct Todat