Ars Electronica
 
 
 

Back to:
vorherige Seite
Prix 1987 - 2007

Prix-Jury 1998

 
 
Veranstalter
ORF Oberösterreich
     

In diesem Jahr wurde die älteste Kategorie "Computeranimation" in die Doppelkategorie "Computeranimation / Visual Effects" umgewandelt, und zum ersten Mal in seiner Geschichte vergab der Prix Ars Electronica zwei Goldene Nicas, vier Auszeichungen und insgesamt 24 Anerkennungen in einer Kategorie, um sowoohl Arbeiten aus finanziell und personell wohl dotierten professionellen Studios als auch Projekte unabhängiger Animatoren, Filmemacher und Forscher auszeichnen zu können.
Außerdem war 1998 der Start für die Jugendkategorie "cybergeneration – u19 freestyle computing" für Jugendliche aus Österreich unter 19 – mit mehr als 540 Arbeiten von erstaunlicher Qualität von Anfang an ein durchschlagender Erfolg.
Weitere Kategorien des Prix Ars Electronica 1998 waren "Computermusik", "Interaktive Kunst" und ".net".

Jury 1998 Gewinner