ARS Electronica PRIX
Ars Electronica
 
Prix Ars Electronica   International Competition of Cyberarts   u19   - freestyle computing   tell a friend
 English  German

sponsorenlogos

sponsorenlogos
This work programme has been funded with support from the European Commission. This publication reflects the views only of the author, and the Commission cannot be held responsible for any use which may be made of the information contained therein.

Was ist "u19 – freestyle computing"?

u19 photocollage

 

"u19 – freestyle computing" ist Österreichs größter Computerwettbewerb für Kinder und Jugendliche. Er findet seit 1998 jährlich im Rahmen des Prix Ars Electronica statt. Der Prix Ars Electronica ist der weltweit wichtigste Wettbewerb für CyberArts und bietet seit 1987 ein Forum für künstlerische Leistungen und Innovationen.

Das Rennen um die Goldene Nica ist wieder eröffnet!

"u19 – freestyle computing" will auch in diesem Jahr wissen, wie kreativ, clever und einfallsreich der österreichische Nachwuchs in punkto Computer und neue Medien/Technologien ist. Ob Anfänger/in oder Computerfreak, Kindergartenkind oder Maturant/in: "u19 – freestyle computing" ist für alle Kreativen unter euch offen! Macht mit bei "u19 – freestyle computing". Eine fünfköpfige Jury ist gespannt auf eure Einreichungen. Eurer Fantasie sind dabei keine Grenzen gesetzt: Websites, selbst komponierte Sounds, Grafiken & Animationen sind genau so willkommen wie Robotik-Anwendungen, selbst programmierte Software, Podcasts, Handy-Anwendungen oder was euch sonst noch alles einfällt. Eine thematische Einschränkung gibt es nicht – freestyle computing" eben! KulturKontakt Austria ist auch 2010 Schulpartner von Ars Electronica Linz und u19. Für den Wettbewerb wurde erneut eine Schulerlassnummer vergeben: BMUKK-11.012/0194-I/2/2009

Wer kann einreichen?

Mitmachen können alle, die am 5. März 2010 nicht älter als 19 Jahre alt sind und in Österreich leben. Teilnehmen dürfen sowohl Einzelpersonen als auch Projektgruppen. Auch Arbeiten, die im Rahmen von Schulprojekten entstanden sind, können eingereicht werden.

Was kann eingereicht werden?

Alle Arbeiten und Projekte, bei deren Umsetzung der Computer und Neue Medien eine Rolle spielen, können bei "u19 – freestyle computing" eingereicht werden. Die Jury ist an allen Arbeiten interessiert, die die Möglichkeiten digitaler Medien auf originelle Art und Weise nutzen. übrigens: Auch Handys, Digitalkameras und I-Pods sind kleine Computer. Wir freuen uns auf eure kreativen Ideen im Umgang mit diesen Tools – ob Video, Soundkreation oder einfach stylische Fotos – alles ist erlaubt. Wie ihr die ausgewählten Medien einsetzt und worum es in eurem Projekt geht, ist ganz eurer Fantasie überlassen.

Verlängerter Einreichschluss: 2. April 2010

Wie läuft der Wettbewerb ab?

Nachdem du dein Projekt online bei "u19 – freestyle computing" eingereicht hast
zur Online-Einreichung, wird es von einer Expertenjury bewertet. Von ihr erhältst du ein Feedback zu deiner Arbeit. Und wenn du zu den Gewinnern gehörst, wirst du zur Preisverleihung im Rahmen des Festival Ars Electronica im Herbst eingeladen!

Wie läuft der Wettbewerb ab?

– Der erste Preis: die Goldene Nica im Wert von 5.000 Euro
– Zwei Auszeichnungen im Wert von je 2.000 Euro
– Je ein Sachpreis in den Altersgruppen "bis 10 Jahre" und "11 bis 14 Jahre"
– 10 Anerkennungen
– Jede/r Teilnehmer/in erhält ein kleines Dankeschön und gegen Voranmeldung freien Eintritt zu allen Veranstaltungen des Festivals Ars Electronica 2010 in Linz.

Wie werden die Arbeiten bewertet?

Eine Fachjury bewertet alle eingereichten Arbeiten in einer dreitägigen Sitzung. Die wichtigsten Kriterien sind dabei:
– die Kreativität und Eigenständigkeit des Konzepts
– die Qualität der inhaltlichen und technischen Umsetzung
Besonderes Augenmerk wird bei der Bewertung auf das Alter der Einreicher/innen gelegt.

Was passiert nach der Jurysitzung?

Die Gewinner/innen werden bis Ende Mai 2010 benachrichtigt. Der Hauptpreis (die Goldene Nica) wird beim Festival 2010 im Rahmen der Ars Electronica Gala verliehen. Ausserdem veranstaltet die Ars Electronica eine u19-Ceremony, bei der die Siegerprojekte der Öffentlichkeit präsentiert werden. Alle Preisträger/innen werden zu dieser Veranstaltung nach Linz eingeladen. Die prämierten Arbeiten werden im Katalog des Prix Ars Electronica publiziert und in Ausstellungen der Öffentlichkeit präsentiert.

Statements zu u19:

statement autor 01 picture

"Das Motherboard der jungen Medienszene in Österreich: 'u19 freestyle – computing' ..."mehr

statement autor 02 picture

"Der Spirit von u19 liegt hauptsächlich darin, dass ich als Juror eine Begegnung mit ..."mehr

statement autor 03 picture

"Das Besondere an u19 ist, dass man sieht, mit welcher Liebe die Projekte umgesetzt werden ..."mehr

© Ars Electronica Linz GmbH, info@aec.at